Wie die Zeit vergeht

Geschichte

Mut, Offenheit und den Blick stets in die Zukunft gerichtet. Es sind diese Werte, die unser Unternehmen wohl am besten beschreiben.

 

Start

Am 14. Juli 1919 erwirbt Eugen Ruß (1877 – 1962) die Buchdruckerei in Bregenz und damit auch den Verlag der Vorarlberger Landeszeitung, der Vorgängerin der VORARLBERGER NACHRICHTEN. Eugen Ruß  wird verantwortlicher Schriftleiter der Vorarlberger Landeszeitung, die davor von der Buchdruckerei Franz Müller in Bregenz, Römerstraße 10 herausgegeben wurde.

Die ersten Jahre sind schwierig, aber trotz der wirtschaftlichen Not wird die Druckerei Schritt für Schritt leistungsfähiger gemacht. Die Firma übersiedelt in die Bregenzer Kirchstraße, wo Eugen Ruß das ehemalige Gasthaus Rose zu einer ansehnlichen Druckerei umbauen lässt.

Nachdem die Zeitung 1938 von den Nationalsozialisten verboten worden war, erscheint am 16. November 1945 die erste unabhängige Ausgabe der VORARLBERGER NACHRICHTEN. Die Buchdruckerei Ruß ist wieder Herausgeber und Verleger. Neben Eugen Ruß ist nun auch DDr. Toni Ruß als Chefredakteur im Unternehmen tätig.

Eugen Ruß erwirbt die erste Zweifarbenmaschine. Die VORARLBERGER NACHRICHTEN veranstalten zum ersten Mal die Eugen-Ruß-Ausfahrt für ältere und pflegebedürftige Menschen, die sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreut.

Am 3. September erfolgt der Spatenstich für den Bau einer Offsetdruckerei in Lochau.

Eugen Ruß stirbt am 27. August. Er hinterlässst das größte grafische Unternehmen in Vorarlberg.  Sein Sohn DDr. Toni Russ steht an der Spitze des Unternehmens. Unter seiner Leitung erlangen die VORARLBERGER NACHRICHTEN die Marktführerschaft.

DDr. Toni Russ stirbt. Seine Ehefrau Rosa Russ wird Herausgeberin, sein Schwager Ing. Richard Kempf kaufmännischer Leiter. Im darauffolgenden Jahr wird zum ersten Mal der Toni-Ruß-Preis vergeben. Damit werden bis heute „außerordentliche und vorbildliche Leistungen zum Wohle der Mitmenschen in allen Lebensbereichen“ gewürdigt.

Eugen A. Russ, Sohn von DDr. Toni Russ, war bereits seit zwei Jahren im Unternehmen tätig. Er wird Geschäftsführer und Chefredakteur der VORARLBERGER NACHRICHTEN.

Kauf der am Donnerstag erscheinenden Wochenzeitung WANN & WO, die ab 1989 am Sonntag erscheint.

Die VORARLBERGER NACHRICHTEN sind die erste Tageszeitung, die per Desktop Publishing produziert wird, sowie die erste Zeitung in Europa, die Infografiken einsetzt, um Inhalte für die Leser aufzubereiten.

Die UNIMAN-Druckmaschine von MAN Roland geht in Betrieb. Die Umstellung von Buchdruck auf Offsetdruck ist damit erfolgt.

Übernahme der NEUE Vorarlberger Tageszeitung. Am 31. August 1990 erscheint die NEUE erstmals in ihrem neuen Layout mit dem blauen Titelkopf und von da an von Dienstag bis Sonntag.

Der erste Gerber-LE-55-Flachbettbelichter wird in Betrieb genommen. Das Unternehmen ist weltweit der erste Zeitungsdrucker, der die Technik „Computer to Plate“ in der Praxis umsetzt.

In Schwarzach wird das neu errichtete Druckzentrum eingerichtet. Im September startet der Aufbau der GEOMAN Nr. 1 von MAN Roland mit vier Drucktürmen. Diese Druckmaschine ist revolutionär: Die VORARLBERGER NACHRICHTEN sind die erste durchgehend vierfarbig gedruckte Tageszeitung der Welt.

Die Teleport Consulting & Systemmanagement GmbH (heute Russmedia IT GmbH) wird gegründet. Als Provider und Portalbetreiber trägt die Firma seither maßgeblich zur Entwicklung und Verbreitung des Internets in Vorarlberg bei. VOL.AT ist das erste regional ausgerichtete News-Portal in Österreich und entwickelt sich von einem lokalen Portal zu einem Massenmedium.

Neben dem Druckzentrum wird auch ein Verlagsgebäude in Schwarzach errichtet. Das gesamte Unternehmen siedelt von Bregenz in den Neubau um. Der international renommierte Architekt DI Ernst Giselbrecht lässt ein Gebäude entstehen, das höchsten ästhetischen und funktionalen Ansprüchen gerecht wird und gleichzeitig ein Spiegelbild der Unternehmenskultur darstellt: Offenheit und Transparenz nach innen und außen.

Teleport (heute Russmedia IT) kooperiert mit allen Kabel-TV-Gesellschaften und wird der erste private, landesweite Anbieter von Breitband-Internet über Kabel-TV in Vorarlberg.

Am 1. Juni geht ANTENNE VORARLBERG – der erste landesweite Privatradiosender in Vorarlberg – on air.

Eugen A. Russ übernimmt 100 % der Funk Verlag GmbH in Ungarn, an der er seit 1991 beteiligt ist. Als Schwestergesellschaft des Vorarlberger Medienhauses verfügt die Inform Media in Ungarn und Rumänien (heute Russmedia CEE) über ein ähnliches Portfolio: Tageszeitungen, Wochenzeitungen und später Online-Portale.

Das WANN   &   WO erscheint zusätzlich zum Sonntag auch am Mittwoch. Im März startet Teleport/Russmedia IT mit 1036hallo! als privater Telefonie-Anbieter. Inform Media (heute Russmedia CEE) startet Sonntagszeitungen in drei Komitaten. Das erste regionale Nachrichten-Portal www.haon.hu geht in Betrieb, gefolgt von www.boon.hu und www.szon.hu.

Inform Media (Russmedia CEE) erwirbt in Oradea/Rumänien zwei regionale Tageszeitungen: Bihari Napló und Jurnal Bihorean.

In Rumänien wird weiter expandiert: Inform Media (Russmedia CEE) launcht eine Tageszeitung in Timisoara (Jurnal Banatean) und kauft zwei Zeitungen in Resita (Timpul und Jurnal de Caras-Severin). In Timisoara wird eine Offsetdruckerei gebaut und in Betrieb genommen.

In Ungarn und Rumänien gehen das Kleinanzeigen-Portal www.onlineapro.hu und das Job-Portal www.bihorjob.ro an den Start.  In der Nordost-Region Ungarns können Gratis-Wochenzeitungen (Szuperinfó) zugekauft werden.

Der süddeutsche Quoka Verlag mit Sitz in Lampertheim wird zu 100 % übernommen. In Vorarlberg werden mit kontur und WEEK zwei neue Magazine etabliert.

Quoka erwirbt den Avis Verlag und baut damit das stark wachsende Kleinanzeigen-Portal quoka.de zu einem nationalen Angebot aus.  Die Verlage Quoka, Such & Find und „das inserat“ begründen mit einer Online-Kooperation das größte Kleinanzeigen-
Portal Deutschlands.

Am 7. Juni werden die VORARLBERGER NACHRICHTEN auf dem 59. Weltkongress der Zeitungen in Moskau als „Newspaper of the Year 2006“ ausgezeichnet. Qualitätsjournalismus, Innovationskraft, Multimedialität und Wirtschaftlichkeit sind die ausschlaggebenden Erfolgskriterien. Im Onlinebereich werden weitere Job- , Immo- und Auto-Portale gelauncht.

Eine Beteiligungstochter in Deutschland wird gegründet, um das Wachstum der Gruppe im Online-Bereich noch rascher voranzutreiben. VM Digital (heute Russmedia Digital) in Deutschland ist eine Internet-Gruppe von Classified- und Special-Interest-Webseiten. Das Unternehmen investiert außerdem in Minderheitsbeteiligungen.

Inform Media (heute Russmedia CEE) gelingt es, das Portfolio um weitere nationale Nischenportale zu erweitern (Garten, Tiere, Jobs).

Mit CV Online wird das führende Job-Portal in Ungarn gekauft. Weiters wird Szuperinfó Hungary vollständig erworben – und damit die Franchise-Rechte für das flächendeckende Netzwerk von 68 Szuperinfó-Bezirkszeitungen in Ungarn.

Mit VOLmobil gelingt es dem Unternehmen, als erster regionaler Anbieter in das Mobilfunkgeschäft einzusteigen und Reseller für das Apple iPhone zu werden.

Die VOL.AT News-Portal-App ist die erste deutschsprachige News-App für das iPad und erscheint noch bevor das iPad in Österreich offiziell erhältlich ist.

Inform Media (Russmedia CEE) launcht weitere Nischenportale und erwirbt die Gratis-Wochenzeitung Budapest Piac mit einer wöchentlichen Auflage von 700.000 Stück.

Die VORARLBERGER NACHRICHTEN werden erstmals als e-Paper für das iPad angeboten.

erento.com, der weltweit größte Online-Marktplatz für Mietartikel, wird übernommen und damit ein wichtiger Schritt für die Wachstums- und Internationalisierungsstrategie gesetzt.

Im September erscheint die Erstausgabe des Gesellschaftsmagazins „Die Vorarlbergerin“.

Im Oktober bringt medienhaus.com (heute Russmedia Digital) mit der VOL.AT News-App die erste HTML5-Nachrichten-App im deutschsprachigen Raum auf das iPad.

Russmedia Digital zeichnet sich als erster Vertriebspartner von Google AdWords in Österreich aus und gehört als Premium-KMU-Partner damit zu einer ausgewählten Gruppe hoch qualifizierter Unternehmen, die über diesen Status verfügen.

Das Medienhaus wird zu Russmedia – das progressivste Multi-Nischen-Medienunternehmen in Europa.

Vier „Local Media-Awards“ für Russmedia Digital in den USA.

Weltzeitungsverband WAN/IFRA zeichnet mobile Service-Strategie von Russmedia Regio-Portal „Vorarlberg Online“ aus.

Erfolgreiche Premiere eines neuen Tagungsformats im österreichischen Dornbirn: Die internationale Tagung für Marketing, Technologie und Innovation „Interactive West“.

Russmedia Digital gewinnt zwei Auszeichnungen bei INMA Awards in San Francisco: 2. Platz in der Kategorie „Best New Mobile Service“ und 3. Platz in der Kategorie „Best Marketing Solution for an Advertisting Client“.

Europas größter unabhängiger Online-Skiverleiher, ALPINRESORTS.com, setzt mit Russmedia auf weiteres Wachstum.

Russmedia beteiligt sich als Cornerstone Investor bei der größten heimischen Risikokapital-Firma SpeedInvest.

Russmedia Digital gewinnt den ersten Platz in der Kategorie „Beste Anwendung von Native Advertising“ im Rahmen des World Congress im Harvard Club in New York.

2017

heute sehen wir uns bei Russmedia als das progressivste Medienunternehmen in Europa

Zu unserem Portfolio in Österreich gehören mehrere Zeitungen und Magazine, diverse Onlineportale, eine Druckerei sowie ein Radiosender.