Soziales Engagement

Im Mittelpunkt der Russmedia Produkte stehen immer die Menschen. Seit vielen Jahren ist Russmedia deshalb auch für jene da, die gerade nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Verschiedene Sozialaktionen wurden insbesondere in Vorarlberg ins Leben gerufen.

„Ma hilft“

Die Sozialaktion der “Vorarlberger Nachrichten” leistet seit 1979 mit Hilfe von Leserspenden in Fällen unverschuldeter Armut oder bei Naturkatastrophen schnell und unbürokratisch finanzielle Unterstützung. Herz des engagierten Projekts ist nun Marlies Müller (Bild), die im direkten Kontakt mit den bedürftigen Familien und Einzelpersonen steht und stets dort agiert, wo Not am Manne ist.

 „WANN & WO hilft“

Die Junge Zeitung zeigt soziales Engagement im Rahmen der Aktion „W&W hilft“, im Zuge dessen bereits vielen Patenkindern und Familien geholfen werden konnte. Auch die Solidarität mit den Ärmsten der Armen, Kindern und Jugendlichen, wird großgeschrieben. Im Bild Patenkind Jan, dem eine spezielle Therapie ermöglicht wurde.

 Dr.-Toni- Russ-Preis

Der Dr. Toni-Russ-Preis und Ehrenring werden zum Gedenken an den 1969 verstorbenen Herausgeber und Chefredakteur der Vorarlberger Nachrichten, DDr. Toni Russ, vergeben. Gewürdigt werden außerordentliche und vorbildliche Leistungen zum Wohle der Mitmenschen in allen Lebensbereichen.

 Ungarn und Rumänien: „Segítünk – wir helfen“ 

SegitunkAuch in Ungarn und Rumänien sind die Tageszeitungen von Russmedia Träger wichtiger karitativer Projekte. Unter dem Namen „Segítünk“, was soviel bedeutet wie „Wir helfen“ werden sowohl ad hoc Aktionen – z.B. in Zusammenhang mit Naturkatastrophen – als auch regelmäßig wiederkehrende Projekte durchgeführt. Im Mittelpunkt der Aktionen stehen vor allem Kinder. Zur Weihnachtszeit werden Lebensmittel und Spielsachen für ärmere Familien und Kinderheime gesammelt. Für schwerkranke oder sozial benachteiligte Kinder werden Spendenaktionen durchgeführt.