Sonntag: Russmedia setzt auf Digital und Abo

vor 1 Monat
500

Stärkung der Vorarlberger Abo-Medien am Sonntag: mehr Informationen auf VOL.AT und in der NEUEN am Sonntag. Gratiszeitung am Sonntag kein Zukunftsmodell.

Vorarlberg, 12.3.2024 – VOL.AT und die NEUE am Sonntag, führende Medienmarken in Vorarlberg, kündigen eine starke Erweiterung ihres Sonntagsangebots an. Gleichzeitig erscheint die Gratiszeitung WANN&WO Ende März zum letzten Mal. 

Verstärkter Fokus auf den Sonntag

Der Sonntag wird bei VOL.AT und der NEUE am Sonntag (NamS) künftig durch vertiefende Hintergrundberichte, exklusive Interviews und spezielle Angebote im Reise- und Chronikbereich verstärkt. “Wir setzen auch am Sonntag verstärkt auf Abos, in Print und digital – gleichzeitig sehen wir, dass die Gratiszeitung für den Sonntag kein Zukunftsmodell ist”, sagt Eugen A. Russ, Geschäftsführer von Russmedia. 

Erweiterung auf einzigartiges Werbeangebot

„Diese strategische Neuausrichtung ermöglicht es uns, qualitativ hochwertige und maßgeschneiderte Angebote im zielgruppenorientierten Umfeld zu präsentieren, die den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden”, so Benjamin Pilz, Leiter Regionalverkauf.

VOL.AT erreicht allein 32,9 Prozent aller VorarlbergerInnen pro Tag und schafft so in Kombination mit den Leserinnen der NamS ein ideales Umfeld für die werbetreibende Wirtschaft. In dieser Kombination können auf einen Schlag 171.000 VorarlbergerInnen erreicht werden.

Patrick Fleisch, Leitung Key Account ergänzt: „Wir sind fest davon überzeugt, dass wir mit unserem breiten Produktportfolio, unter anderem den VN, NEUE am Sonntag und auch VOL.AT, die Zielgruppen unserer Kunden und Partner durch individuelle Beratung und crossmedialen Konzepten noch punktgenauer erreichen.“ 

Umstrukturierung bei Wann&Wo

Im Zuge der strategischen Neuausrichtung wird die Gratiszeitung WANN&WO, die 47 Jahre lang erschienen ist, mit der Ausgabe vom 31. März eingestellt. „Mit der Einstellung des WANN&WO öffnen wir ein neues Kapitel am Sonntag, das von den Stärken und der Geschichte, die das WANN&WO geschrieben hat, inspiriert ist“, sagt Georg Burtscher, Geschäftsführer Russmedia.

Im Rahmen dieser Umstrukturierung werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von WANN&WO in andere Unternehmensbereiche von Russmedia übernommen.