Technologie trifft Journalismus: Russmedia erweitert seine Kapazitäten mit OpenAI Enterprise

vor 4 Monaten
2038

Das innovative Medienunternehmen Russmedia freut sich, die Zusammenarbeit mit OpenAI, einem der globalen Vorreiter im Bereich der künstlichen Intelligenz, bekannt zu geben. Im Rahmen der OpenAI Enterprise-Version geht Russmedia nicht nur in der journalistischen Arena einen gewaltigen Schritt voran, sondern transformiert auch die täglichen Arbeitsabläufe aller Mitarbeitenden sowie die Service-Qualität für Werbekunden und Partner.

 

Mit dieser Partnerschaft setzt sich Russmedia erneut an die Spitze der Medienunternehmen und demonstriert seine Rolle als Innovationsführer. Die Zusammenarbeit ermöglicht einen effizienten Know-How-Transfer sowohl intern als auch als Berater für externe Stakeholder, und bestärkt die Positionierung von Russmedia an vorderster Stelle der Medieninnovation.

 

Bei der Präsentation des iPhones vor 15 Jahren hat Russmedia bereits allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein iPhone zur Verfügung gestellt, um die Umstellung von Desktop auf Mobile voranzutreiben und somit die Transformation aktiv zu gestalten. Mit der Ermöglichung von ChatGPT Enterprise für die Mitarbeiter geht Russmedia hier konsequent den Weg weiter.

 

„Mit der Integration von OpenAI’s KI-Technologie rüsten wir jeden unserer Mitarbeiter mit einem digitalen Assistenten aus, um unsere Kundenorientierung sowohl im Bereich des Journalismus als auch im Werbebereich massiv auszubauen. Es geht nicht darum, Stellen abzubauen, sondern unsere Teams zu befähigen, noch mehr für unsere Kunden zu leisten“, sagt Eugen A. Russ, Geschäftsführer von Russmedia. „Es handelt sich um eine Investition in die Zukunft – unsere Teams wurden in den vergangenen Monaten intensiv geschult, und wir haben erhebliche Ressourcen in die Weiterbildung und in den Kompetenzaufbau investiert.“

 

Die Vorteile der KI-Integration sind bereits spürbar: Unsere Journalisten haben nun mehr Zeit für Recherchen vor Ort, da viele Routineaufgaben automatisiert wurden. In der Werbeabteilung ermöglicht die KI-Technologie die Entwicklung von maßgeschneiderten Werbekonzepten auch für Klein- und Mittelbetriebe, was bisher aufgrund von Ressourcenbeschränkungen herausfordernd war. Diese Entwicklungen stellen eine signifikante Verbesserung sowohl für die Mitarbeiter als auch für unsere Partner dar.

 

Die Investition in die Weiterbildung hat sich bereits ausgezahlt: Russmedia hat sowohl eigene KI-Wochen als auch Workshops und Vorträge von externen Experten und KI-Nomaden-Teams organisiert. Diese Initiativen helfen den Mitarbeitern, das Potenzial der KI-Technologie voll auszuschöpfen, und machen Russmedia zu einem attraktiven Arbeitgeber für Talente, die an der Schnittstelle von Technologie, Medien und Business arbeiten möchten.

 

„Diese Partnerschaft ermöglicht uns, weiterhin an vorderster Front der digitalen Medienrevolution zu stehen. Mit OpenAI an unserer Seite können wir unsere Prozesse optimieren, neue Möglichkeiten erkunden und die Qualität unserer Dienstleistungen für unsere Kunden und Partner verbessern“, ergänzt Eugen A. Russ.

 

Durch die Zusammenarbeit mit OpenAI bekräftigt Russmedia sein Engagement für technologische Innovationen und für die Bereitstellung von hochwertigen, effizienten und modernen Dienstleistungen.