„Junge Köpfe“ vor den Vorhang
von Gabriela Lamprecht
1 Minute Lesezeit

„Junge Köpfe“ vor den Vorhang

Einen runden Geburtstag konnte „kontur“ in diesem Jahr feiern, erschien genau vor zehn Jahren, im Frühjahr 2005, doch die erste Ausgabe von Vorarlbergs Wirtschafts- und Lifestylemagazin. Und mit einem Jubiläum starten wir auch gleich ins nächste Jahr: im Frühjahr 2016 steht die bereits 30. Ausgabe an.

kontur29titel_low

Neben Kultur, Bildung und Kulinarik gehören seit jeher vor allem Vorarlbergs Wirtschaft und Persönlichkeiten aus dem Land zum „kontur“-Aufgebot. Und so bot es sich förmlich an, pünktlich zum 10. Geburtstag die Reihe „Junge Köpfe“ ins Leben zu rufen. Eine neue Rubrik, die die nächste Generation in Vorarlbergs erfolgreichen Familienunternehmen vor den Vorhang holt. Bisher schon mit dabei waren zum Beispiel Roland Comploj von Getzner Textil in Bludenz, Andrea Haag von der Bäckerei Mangold in Wolfurt, Andrea Längle von der Längle Group in Klaus und Markus Baur von Baur Prüf- und Messtechnik in Sulz.

In der aktuellen Winterausgabe luden wir unter anderem Stefan Flatz von Flatz Verpackungen-Styropor in Lauterach zu Interview und Fototermin. Und der verriet uns dabei nicht nur, dass er schon immer in die Fußstapfen seines Vaters treten wollte, sondern gewährte auch Einblick in seine Zukunftsvisionen. Doch nicht nur von seinen Antworten, auch von seinen Modelqualitäten waren wir begeistert.

„Wer weiß, vielleicht schul ich ja irgendwann noch um“,
witzelte er beim Fototermin bei Russmedia in Schwarzach.

K_000019

Vor Ort in der Firmenzentrale in Götzis zu Gast waren wir bei Conny und Christian Ströhle von Ströhle taschen&mehr. „Wir finden die Idee super, mal die neuen Gesichter in Vorarlbergs Unternehmen zu zeigen. So gewinnen auch die Leser des Magazins mehr Einblicke in die Betriebe und lernen die ‚Köpfe‘ dahinter kennen“, waren die beiden begeistert.

B10T4204

Welchen Traumberuf hatten Sie als Kind? Was fasziniert Sie an Ihrer Branche? Kann man in der Familie Beruf und Privates trennen? Wie findet man in der Freizeit einen Ausgleich zum Geschäftsleben? – diese und weitere Fragen haben uns auch Marius Amann von Amann – die Dachmarke in Hard, Richard und Robert Waibel von Berufsbekleidung Waibel in Klaus, Clemens Metzler von Mevo Metzler in Schwarzenberg, Patrick Grabher von FruchtExpress Grabher in Frastanz sowie Johanna und Florian Amann von Amann Kaffee in Lustenau beantwortet.

Und die Suche nach neuen „jungen Köpfen“ geht weiter …
www.kontur-magazin.at

Weitere Artikel